Skip to main content

Anforderungen an die Serverraum Sicherheit erfüllen durch Serverraum Überwachung

In den letzten Jahren sind die Anforderungen an die Sicherheit und EDV- und Serverräumen kontinuierlich gestiegen.

Die Gründe hierfür sind offensichtlich: Ein (fast) jedes Unternehmen ist ohne eine funktionstüchtige IT nicht mehr handlungsfähig. Auch hochverfügbare Server können ausfallen und für ungeplante Downtime im Unternehmen / in der Behörde sorgen.

Ein möglicher Totalausfall der IT kann sogar die Existenz des betroffenen Unternehmens gefährden.

Den Serverraum stets auf dem aktuellen Stand der Technik halten

Die Sicherheit vorhandener Technik- und Serverrauminfrastrukturen sollte regelmäßig überprüft werden.

Um ein möglichst objektives Bild über die aktuelle Sicherheit im Serverraum zu erhalten, sollten idealerweise externe Berater hinzugezogen werden.

Brandschutz im Serverraum

Besonderes Augenmerk sollte auf die Existenz Brandmeldern und Feuerlöschern im Serverraum gelegt werden.

Etwaige Defizite in Sachen Brandschutz, wie z.B. fehlende Brandschutztüren oder Brandabschottungen, sollten durch das Hinzuziehen von Fachbetrieben für Brandschutz behoben werden.

Ein Feuer im Serverraum kann die dort befindlichen Server-, Massenspeicher- und Backup- Systeme in kürzester Zeit vernichten. Spezielle Schulungen können die Mitarbeiter in Sachen Brandschutz sensibilisieren. So sollte Drucker- / Kopierpapier nicht im Serverraum gelagert werden.

Didactum Monitoring

Didactum Monitoring Alarmserver.
Überwachen Sie Ihre IT-Systeme!

Alle Didactum Alarmserver

Didactum Überwachung

Didactum Sensoren im Überblick.
Überwachung von Umweltfaktoren!

Alle Analogen Didactum Sensoren

Didactum Ausbau

Didactum Erweiterungen im Überblick.
Monitoring und Sicherheit!

Didactum Erweiterungsmöglichkeiten


Wassereintritt Serverraum

Möglicher Wasserschaden im Serverraum

Auch der Austritt von Wasser im Serverraum muss zuverlässig erkannt werden. In vielen Technik-, Netzwerk- und Serverräume befinden sich noch immer Heizungs- und (Ab-) Wasserrohre oder auch Gasleitungen. Ein Gasmelder kann den Austritt von Gasen (Erdgas, Stadtgas usw.) rechtzeitig melden. Durch Montage von Wassermeldeketten an vorhandene Heizungs- und Wasserrohren, kann eine Leckage oder Kondenwasserbildung rechtzeitig erkannt werden.

Wasserschäden frühzeitig erkennen:

  • Sollte im Serverraum ein Doppelboden vorhanden sein, so ist die Einbringung von Leckagemeldern ebenfalls ratsam. Entlang von Kühlleitungen kann Wasser kondensieren und sich Pfützen bilden.
  • Batterien von USV Anlagen können platzen und Batteriesäure im Technik- / Serverraum freisetzen. Geeignete Wassersensoren können auch destilliertes bzw. deionsiertes Wasser melden.
  • Des weiteren muss sichergestellt sein, dass ein von der Heizungsanlage, Teeküche oder Toilette ausgehender Wasserschaden nicht die Verfügbarkeit der unternehmenswichtigen IT-Infrastruktur gefährdet. Sollten sich über dem Serverraum Räume befinden, so hat sich die Montage von Wassermeldern direkt auf den Serverschränken als probates Mittel zur frühzeitigen Erkennung von Wasserschaden bewährt.